Erdungstechnik

Grundlagen schaffen

Die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Erdungsanlage sind hoch: Bildung von Hochspannungsschutz- und Niederspannungsbetriebserde, Gewährleistung der Schutzmaßnahmen und die Spannungsbegrenzung auf zulässige Höchstwerte – auch im Fehlerfall, Bereitstellung aller Potentialausgleichs- und Blitzschutzmaßnahmen sowie Sicherstellung des Personen- und Sachschutzes. Damit wird deutlich, dass Erdungsanlagen und Erdungssysteme sozusagen das Rückgrat einer funktionierenden Stromversorgung sind. Funktionierende Erdungen werden oftmals, ohne sie zu hinterfragen, als gegeben vorausgesetzt. Dies kann fatale Folgen haben. Das Ingenieurbüro S. Biebl hat sich in den vergangenen Jahren intensiv mit den physikalischen und normativen Hintergründen beschäftigt und dies auch mit einem viel beachteten Fachbeitrag der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Für Ihre Projekte begleiten wir Sie bei diesem komplexen Themengebiet gerne mit unserem Fachwissen und unterstützen bei einer innovativen Lösungsfindung. Bei der hierfür benötigten Qualität der technischen Komponenten verlassen wir uns auf die Expertise unseres Partners DEHN SE + Co KG.

Gerne beraten wir Sie zum Thema Erdungstechnik.